Wer sind die Projektpartner?

Das Projekt Digitale Dörfer Niedersachen wird als Kooperationsprojekt der Stiftung Digitale Chancen mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering durchgeführt.

Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering

Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern ist seit mehr als 25 Jahren eine der führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet des Software- und Systems-Engineerings sowie des Innovation Engineerings. Mit seiner angewandten Forschung entwickelt das Institut innovative digitale Lösungen und unterstützt Unternehmen bei der Bewältigung von Herausforderungen in den Bereichen “Dependable AI”, “Digitale Ökosysteme”, “Digitaler Zwilling / Virtual Engineering” sowie Systemmodernisierung. Das Fraunhofer IESE ist eines von 76 Instituten und Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, die mit ihrer angewandten Forschung maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands beiträgt. 

www.iese.fraunhofer.de

Ansprechpartnerin:

Fabienne Hammer
E-Mail: fabienne.hammer@iese.fraunhofer.de

Stiftung Digitale Chancen

Aufgabe der Stiftung Digitale Chancen ist es seit dem Gründungsjahr 2002, die gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung zu erforschen, sich für den chancengleichen Zugang aller Menschen zum Internet einzusetzen und ihre Medienkompetenz zu stärken. Ihr Ziel ist es, die digitale Integration aller gesellschaftlichen Gruppen zu fördern. Mit zahlreichen Projekten auf nationaler und europäischer Ebene verfolgt die Stiftung das Ziel der digitalen Inklusion, Teilhabe und Chancengerechtigkeit und wirkt so einer digitalen Spaltung der Gesellschaft entgegen. 

Die Stiftung ist im europäischen Transparenzregister eingetragen unter http://ec.europa.eu/transparencyregister/public/consultation/displaylobbyist.do?id=948042627375-19

Auszüge aus der Satzung der Stiftung Digitale Chancen

www.digitale-chancen.de

Ansprechpartnerin:

Rica Willeke
E-Mail: rwilleke@digitale-chancen.de